Regionalliga Salzburg

Bischofshofen fordert den Tabellenführer Kuchl auf Augenhöhe

Vor der Coronapause lagen Kuchl und Bischofshofen am Tabellenende der Regionalliga. Nun stehen sie sich als Spitzenteams gegenüber.

Dariusz Witkowski ist eines der vielen neuen Gesichter in Bischofshofen. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Dariusz Witkowski ist eines der vielen neuen Gesichter in Bischofshofen.

Regionalligist Bischofshofen ist nach der Coronapause nicht wiederzuerkennen. Im vergangenen Herbst hatte der ehemalige Nachzügler in 18 Runden nur einen einzigen Punkt erobert, nun stehen nach acht Spielen bereits je drei Siege und Remis zu Buche. Als Tabellendritter empfangen die Pongauer am Dienstag (19 Uhr) den ebenso überraschenden Tabellenführer Kuchl zum Spitzenspiel - und das auf Augenhöhe.

"Wir haben die gleiche Qualität wie Kuchl. Wer den besseren Tag erwischt, gewinnt", sagt Trainer Adonis Spica. Er hat bereits vor einem Jahr das Kommando in Bischofshofen übernommen. Warum zeigt seine Mannschaft nun ein völlig anderes Gesicht? "Wir haben die richtigen Spieler verpflichtet und uns gut vorbereitet. Außerdem setzt das Team unsere Vorgaben jetzt auch um", erklärt der 27-Jährige. Anders als in vergangenen Transferperioden haben sich Neuzugänge wie Nico Mayer, Elias Kircher oder Karol Solciansky auch als echte Verstärkungen entpuppt. Abheben will man aber nicht. "Wir sind jetzt in einer guten Spur. Der Klassenerhalt bleibt das einzige Ziel", versichert Spica.

Auch in den anderen beiden Spielen am Dienstag treffen sich Tabellennachbarn: Saalfelden muss im Heimspiel gegen St. Johann gewinnen, wenn die Chance auf die Spitzenplätze gewahrt werden soll. Um den Anschluss an die Topteams rittern zudem der SAK und Anif.

Die Vereine müssen sich dabei auf die seit Montag gültigen verschärften Regeln einstellen: In Kantinen und Kabinen ist das Tragen von MNS-Masken Pflicht. Stehen zugewiesene Sitzplätze zur Verfügung, sind über 100, aber maximal 750 Zuschauer erlaubt - bei behördlicher Bewilligung bis zu 3000.
Regionalliga Salzburg - Dienstag: Bischofshofen - Kuchl, SAK - Anif, Saalfelden - St. Johann (alle 19 Uhr). Mittwoch: Austria - Seekirchen, Grödig - Grünau (beide 19).

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:22 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/regionalliga-salzburg-bischofshofen-fordert-den-tabellenfuehrer-kuchl-auf-augenhoehe-92820436

Kommentare

Schlagzeilen