Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalliga Salzburg

Derbyheld lässt Austria auf Sensation hoffen

Der wiedergenesene Resul Omerovic soll die Violetten in der Regionalliga Salzburg wieder zum Sieg beim Erzrivalen SAK schießen.

Austria-Stürmer Resul Omerovic (hinten) freut sich auf das Duell mit SAK-Torjäger Mersudin Jukic. SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Austria-Stürmer Resul Omerovic (hinten) freut sich auf das Duell mit SAK-Torjäger Mersudin Jukic.

Den 13. April 2019 hat Austria-Goalgetter Resul Omerovic noch genau in Erinnerung. An diesem Tag schoss der 25-jährige Stürmer die Violetten mit einem Traumtor zum überraschenden 1:0-Sieg beim Erzrivalen SAK. "Dieses Tor werde ich nie vergessen. Ich habe vom Sechzehner volley genau ins Kreuzeck getroffen", kommt Omerovic ins Schwärmen, wenn er an das vorerst letzte Stadtderby denkt.

Am Samstag (17 Uhr) stehen sich der SAK und die Austria in der achten Runde der Regionalliga Salzburg wieder gegenüber und die Ausgangslage ist ähnlich wie vor sechs Monaten. Der SAK führt die Tabelle an und ist seit Wochen in Topform. Die Austria hat dagegen zuletzt drei Mal verloren und rutschte auf den sechsten Platz ab.

Trotzdem geht Omerovic, der nach überstandenen Knieproblemen wohl wieder in der Startelf steht, optimistisch in die Partie: "Wir brennen auf dieses Spiel." Besonders freut sich der Austria-Stürmer auf das Duell mit SAK-Torjäger Mersudin Jukic. "Wir sind befreundet, die Spiele gegen Mersudin sind speziell."

Beim SAK ist man sich nach sechs Siegen in Serie der Favoritenrolle bewusst. "Im letzten Derby haben wir ganz schwach gespielt, das wird uns nicht mehr passieren. Wir sind sehr gut in Form, gehen als Favorit in das Spiel und werden uns den Dreier auch holen", betont SAK-Trainer Andreas Fötschl, der einen namhaften Ausfall zu beklagen hat: Goalie Hans-Peter Berger weilt als Betreuer beim U18-Nationalteam und wird von Bernhard Hansen vertreten. Bei der Austria verpassen Umberto Gruber und Hannes Endletzberger (beide verletzt) das Prestigeduell.

Mit einem Heimsieg (Samstag, 17) gegen Schlusslicht Bischofshofen will sich Saalfelden im Spitzenfeld festsetzen, am Sonntag (11) hofft Grödig auf einen Erfolg im Derby gegen Anif.

Tolle Moral bewies am Freitag Seekirchen: Die Sensationsmannschaft lag gegen St. Johann nach 45 Minuten mit 1:2 hinten, drehte die Partie aber im zweiten Durchgang. Routinier Peter Pöllhuber köpfelte den Ausgleich, Youngster Fabian Neumayr gelang ebenfalls per Kopf der Siegtreffer. Eine starke erste Halbzeit reichte Grünau zu einem verdienten 2:0-Sieg gegen Kuchl.

Aufgerufen am 17.09.2019 um 10:53 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/regionalliga-salzburg-derbyheld-laesst-austria-auf-sensation-hoffen-75862627

Kommentare

Schlagzeilen