Regionalliga Salzburg

Kuchl hält Bischofshofen auf Distanz

Aufsteiger Kuchl siegte in Bischofshofen verdient mit 3:0 und baut den Vorsprung auf den Tabellenletzten der Regionalliga Salzburg weiter aus.

Kuchls Constantin Resch (rechts) setzt sich gegen das BSK-Talent Mohamed Khalil durch. SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Kuchls Constantin Resch (rechts) setzt sich gegen das BSK-Talent Mohamed Khalil durch.

In Bischofshofen kam es am Nationalfeiertag in der 16. Runde der Regionalliga Salzburg zum Kellerduell zwischen Tabellenschlusslicht Bischofshofen und Aufsteiger Kuchl. Bischofshofen wollte vor heimischer Kulisse endlich den ersten Saisonsieg feiern und den Rückstand auf den Tabellenvorletzten aus dem Tennengau auf fünf Punkte reduzieren.


Von Beginn an entwickelte sich ein wildes und hart umkämpftes Spiel, beide Mannschaften wollten in dieser richtungsweisenden Begegnung unbedingt den Führungstreffer erzielen. "Jeder hat gewusst, worum es geht", versichert Kuchl-Trainer Mario Helmlinger, der nach einer guten Viertelstunde über den ersten Treffer an diesem Nachmittag jubeln durfte. Neuzugang Adrian Wagner, der im Sommer von Wals-Grünau 1b nach Kuchl gewechselt war, besorgte die 1:0-Führung für die Gastmannschaft.

Noch vor dem Halbzeitpfiff rechtfertigte Wagner, der in der laufenden Saison zumeist für die zweite Mannschaft der Kuchler in der 1. Klasse Nord im Einsatz war, seine Aufstellung und erhöhte auf 2:0. "Er hat sich in der 1b und im Training in den vergangenen Wochen aufgedrängt und deshalb seine Chance bekommen", erklärt Helmlinger. Junioren-Nationalspieler Matthias Seidl sorgte per verwandeltem Elfmeter für den 3:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel gelang den Tennengauern zwar kein weiterer Treffer mehr, mit der Leistung war man beim Aufsteiger aber dennoch zufrieden. Trainer Helmlinger sagt: "Man hat gesehen, dass wir auf jeden Fall einen Schritt weiter sind als im Frühjahr. In der zweiten Halbzeit haben wir zwar nicht mehr getroffen, aber besseren Fußball gespielt."

In der Tabelle der Regionalliga West baute Kuchl durch den Sieg im direkten Duell seinen Vorsprung auf Bischofshofen auf elf Punkte aus. Blieben beide Teams in den verbleibenden zwei Herbstrunden ohne weiteren Punkt, hätten die Tennengauer nach der Punkteteilung im Winter sechs Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Bischofshofen. "Wir wollen aus den letzten beiden Runden aber noch unbedingt etwas Zählbares mitnehmen", versichert Helmlinger.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 18.01.2022 um 06:30 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/regionalliga-salzburg-kuchl-haelt-bischofshofen-auf-distanz-78294556

Kommentare

Schlagzeilen