Regionalsport

Saalfelden gewinnt gegen SAK-Notelf

Die Elf von Trainer Christian Ziege feiert am Freitag 2:1-Erfolg und erhöht damit den Druck auf die Austria. Bischofshofen nur Remis gegen Grünau.

Saalfelden-Stürmer Tamas Tandari erzielte das 2:0.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Saalfelden-Stürmer Tamas Tandari erzielte das 2:0.

Ohne die Stammkräfte Stefan Federer, Daniel Raischl, Bartu Aygün und Sebastian Hölzl musste der SAK am Freitag in der Regionalliga Salzburg gegen den Aufstiegskandidaten Saalfelden antreten. In den ersten 45 Minuten wurden die Pinzgauer ihrer Favoritenrolle auch gerecht: Nach Treffern von Jonas Schwaighofer (28.) und Tamas Tandari (43.) führte die Ziege-Elf verdient mit 2:0.

SAK stemmte sich gegen die Niederlage

"Im zweiten Durchgang haben wir dann deutlich besser gespielt", erklärt SAK-Co-Trainer Christian Lothring, der den aus privaten Gründen verhinderten Chefcoach Roman Wallner vertrat. Als SAK-Goalgetter Petrit Nika in der 76. Minute seine zweite Topchance zum Anschlusstreffer nutzen konnte, war das Duell wieder offen. "Der Gegner hat in der Schlussphase um die drei Punkte gehörig zittern müssen", analysiert Lothring. Torschütze Nika hatte zwei Mal den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Stürmer scheiterte an der Latte und Saalfelden-Goalie Kilian Schröcker. Lothring war trotz der Niederlage stolz auf seine junge Mannschaft: "Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt." Saalfelden konnte den Rückstand auf den Tabellenzweiten Austria, der am Samstag auswärts auf Anif trifft, vorübergehend auf fünf Punkte reduzieren. Tabellenführer St. Johann muss ebenfalls am Samstag in Kuchl antreten.

Im zweiten Freitagsspiel erreichte Grünau, trotz langer Unterzahl, gegen Bischofshofen ein torloses Unentschieden.

Salzburger Liga: Hallwang feierte Kantersieg ohne Trainer

Zwei Heimsiege gab es zum Auftakt der zehnten Runde in der Salzburger Liga: Betreut von Sportchef Alfred Leitner, der den beruflich verhinderten Trainer Alexander Drachschwandtner vertrat, hat Hallwang am Freitagabend das Derby gegen Bergheim mit 7:0 gewonnen. Constantin Resch ragte mit vier Treffern heraus. Einen frühen Rückstand musste Bürmoos beim 3:1-Erfolg über Puch wettmachen. "Wir haben uns hineingekämpft, waren kaltschnäuziger", sagte der Trainer der seit acht Runden unbesiegten Bürmooser, Josef Bauer.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 06:28 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/saalfelden-gewinnt-gegen-sak-notelf-110622622

Kommentare

Schlagzeilen