Regionalsport

SAK stellt sich neu auf - Roman Wallner bleibt Trainer

Michael Bacher übernimmt das Amt des Obmanns von Josef Penco. Zum Einstand verkündete er die Vertragsverlängerung von Ex-Nationalspieler Wallner. Über drei Punkte jubelten am Samstag die Ligakonkurrenten Saalfelden und Bischofshofen.

Die neuen Führungskräfte des SAK: Obmann Michael Bacher, Trainer Roman Wallner, Obmann-Stellvertreter Walter Larionows (v.l.). SN/sak/miriam helminger
Die neuen Führungskräfte des SAK: Obmann Michael Bacher, Trainer Roman Wallner, Obmann-Stellvertreter Walter Larionows (v.l.).

Am Tag nach der 0:5-Niederlage in Kuchl hat Regionalligist SAK bei der Generalversammlung die Weichen für die Zukunft gestellt. Langzeitobmann Josef Penco übergab sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Michael Bacher. Ihm zur Seite steht mit Walter Larionows ein weiterer Ex-Kicker der Nonntaler. Als Sektionsleiter wird der ehemalige Trainer Hannes Pfandl (2006 bis 2008) fungieren, der Nachwuchsabteilung steht Josef Faschingbauer, früher in der Trainerausbildung beim Salzburger Fußballverband und für das LAZ tätig, in beratender Funktion zur Verfügung.

Roman Wallner bleibt beim SAK

Nach der einstimmigen Wahl konnte Michael Bacher zwei wichtige Personalien für die kommende Saison präsentieren: Roman Wallner bleibt Cheftrainer. Zudem wurde der Vertrag von Defensivspieler Daniel Raischl verlängert. Die Nonntaler, die im Herbst in 18 Runden nur zehn Punkte geholt und den Grunddurchgang als Schlusslicht abgeschlossen hatten, zählen im Frühjahr zu den besseren Mannschaften.

Saalfelden und Bischofshofen siegen

Gespielt wurde am Samstag in der Regionalliga Salzburg ebenfalls. Saalfelden setzte sich gegen Nachzügler Grünau zu Hause mit 4:0 durch. Die Treffer gelangen den überlegenen Hausherren erst nach dem Seitenwechsel. "Wir haben das Spiel über 90 Minuten dominiert und uns den Sieg mehr als verdient geholt. Meine Mannschaft hat unseren Spielplan super umgesetzt, auch wenn Wals-Grünau mit dem 4:0 heute sehr gut bedient war", sagte der Trainer der Pinzgauer, Christian Ziege. Über drei Punkte jubelte auch Bischofshofen. Der ukrainische Angreifer Yaroslav Halenko schoss die Elf von Trainer Andreas Fötschl in Anif zum 1:0-Erfolg.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.05.2022 um 12:17 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/sak-stellt-sich-neu-auf-roman-wallner-bleibt-trainer-121005898

Kommentare

Schlagzeilen