Regionalsport

Salzburger Liga: Bürmoos-Youngster schockt Aufstiegsanwärter Adnet spät

Lazar Ugrinovic (links) ist in Form. SN/krugfoto/Krug Sarah
Lazar Ugrinovic (links) ist in Form.

Lazar Ugrinovic hat einen Lauf. Das 19-jährige Bürmooser Eigengewächs verpasste Adnet am Freitag mit seinem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit einen Dämpfer im Aufstiegsrennen der Salzburger Liga. In seinen jüngsten vier Auftritten hat er damit sieben Treffer erzielt.

"Bitter für uns. Ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem mehr drin war", sagte Adnets Sektionsleiter Roman Walkner nach dem 1:1. Sein Team war nach Christoph Ebners Führungstreffer bei einem Lattenkopfball von Florian Widl, der laut Walkner wie Patrick Sparber bei den Tennengauern bleiben wird, am 2:0 vorbeigeschrammt.

Zwei Serien endeten

Siezenheim, das Moritz Waldmann an Grödig verliert, stoppte den Erfolgslauf der Bergheimer, die auch in der kommenden Saison von Robert Gierzinger betreut werden, mit einem verdienten 4:2-Sieg. Straßwalchen kehrte indes in Puch mit einem 4:0 in die Erfolgsspur zurück. Zudem gewann Thalgau bei ersatzgeschwächten Neumarktern, die einen verschossenen Elfmeter von Raimund Friedl und das verletzungsbedingte Ausscheiden von Ebrima Ndure verkraften mussten, mit 2:0.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 12:36 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-buermoos-youngster-schockt-aufstiegsanwaerter-adnet-spaet-120974218

Kommentare

Schlagzeilen