Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Salzburger Liga

Eugendorf-Trainer Deliu: "Heuer gewinnen wir auch solche Spiele"

Eugendorf bewies beim glanzlosen 1:0-Heimsieg gegen Adnet Reife. Wie in der Vorwoche spielte auch die Konkurrenz für den Tabellenführer.

Eugendorfs Trainer Arsim Deliu führt mit seiner Mannschaft die Salzburger Liga an. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Eugendorfs Trainer Arsim Deliu führt mit seiner Mannschaft die Salzburger Liga an.

Eugendorf hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Salzburger Liga weiter ausgebaut. Während sich die Verfolger Neumarkt und Bergheim beim 2:2-Unentschieden gegenseitig Punkte wegnahmen, feierte der zu Hause makellose Spitzenreiter den fünften Sieg in Serie. Glänzen konnte man am Samstag beim 1:0-Heimerfolg über den Tabellendritten Adnet aber nur bedingt.

"Die drei Punkte sind das Wichtigste", betont Trainer Arsim Deliu, dessen Mannschaft nach Wolfgang Suppans Führungstreffer per Flugkopfball in der 21. Minute sukzessive die Spielkontrolle verlor. Adnet dominierte spätestens nach dem Seitenwechsel klar. Während Eugendorf danach offensiv völlig abgemeldet blieb, drängten die Gäste auf den Ausgleich. Wirklich zwingend wurde man aber selten. "Trotzdem dürfen wir zu Hause nicht so ins Schwimmen kommen", meint Deliu, der aber auch eine positive Entwicklung bemerkt: "Anders als in der Vorsaison gewinnen wir heuer solche Spiele. Das ist ein wichtiger Schritt nach vorn."

In der Tabelle etwas zurückgefallen ist zuletzt Adnet. "Bis auf die Niederlage in Hallein waren aber alle Spiele schwer in Ordnung", erklärte Trainer Thomas Schnöll nach dem vierten Match ohne Sieg. "In Eugendorf nur zwei Chancen zuzulassen ist eine Riesenleistung. Auch spielerisch war das nach der Pause eine Steigerung. Im Abschluss fehlt momentan halt die Lockerheit."

Erster Verfolger Eugendorfs bleibt Neumarkt, das sich gegen Bergheim nach einem frühen 0:2-Rückstand aber mit einem Remis zufriedengeben musste. "Ein faires Ergebnis. Wir haben den Start verschlafen", sagt Coach Tomislav Jonjic, dessen Elf zu Hause erstmals Punkte abgab. Vier Zähler Rückstand machen ihn nicht nervös: "Eugendorf hat einen Lauf. Noch sind aber viele Punkte zu vergeben."

Als Tabellenvierter hochzufrieden ist Aufsteiger Bergheim, der nur in der ersten Runde verlor. Das Erfolgsgeheimnis? "Mentalität, Leidenschaft, Herz - und ein breiter Kader", sagt Trainer Robert Gierzinger, der aber am Boden bleibt. "Wir spielen derzeit am Limit. Jeder gesammelte Punkt ist Gold wert, weil auch schwächere Phasen kommen können." In der nächsten Runde empfängt man Eugendorf. "Wir wollen sie ärgern."





Quelle: SN

Aufgerufen am 09.12.2019 um 07:22 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-eugendorf-trainer-deliu-heuer-gewinnen-wir-auch-solche-spiele-76933690

Kommentare

Schlagzeilen