Regionalsport

Salzburger Liga: Hallein hadert nach Dämpfer in Eugendorf

Herbstmeister zeigt Nerven, kann Aufstieg aber aus eigener Kraft schaffen. Die Flachgauer riechen wieder Lunte. Interimsduo als langfristige Lösung?

Erstmals in dieser Saison steht Hallein nicht auf einem der beiden Aufstiegsplätze der Salzburger Liga. Nach der bitteren 1:2-Niederlage bei Verfolger Eugendorf ist der Herbstmeister am Samstag auf den dritten Rang zurückgerutscht. "In den direkten Duellen versagen wir immer. Manche Spieler sind übermotiviert", sagt Trainer Eidke Wintersteller, dessen Team in zwei Wochen auf den zweitplatzierten Lokalrivalen Adnet trifft. "Wir haben den Aufstieg noch in der eigenen Hand, müssen dann aber auch einmal gegen einen der Vorderen gewinnen."

In ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 11:43 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-hallein-hadert-nach-daempfer-in-eugendorf-121044553