Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Salzburger Liga

Kuchl-Youngster schießt die Austria ab

Matthias Seidl führte sein Team mit zwei Treffern zum klaren 3:0-Heimerfolg über den Tabellenzweiten aus Maxglan. Während die Austria damit einen weiteren Rückschlag im Titelrennen der Salzburger Liga verdauen muss, festigte Kuchl den dritten Aufstiegsplatz.

Kuchls Matthias Seidl ließ gegen die Austria wieder seine Klasse aufblitzen. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Kuchls Matthias Seidl ließ gegen die Austria wieder seine Klasse aufblitzen.

Der Fehlstart der Austria ist komplett: Nach dem Remis gegen Golling zum Frühjahrsauftakt der Salzburger Liga mussten sich die Maxglaner in Kuchl klar mit 0:3 geschlagen geben. Gegen die Tennengauer hatte man in fünf Meisterschaftsduellen seit der Neugründung 2005 nicht einen einzigen Gegentreffer hinnehmen müssen. Am Samstag war man schon vor der Pause im Hintertreffen. Die Torsperre durchbrachen die Kuchler aber erst im zweiten Durchgang.

Kuchls Rohdiamant schnürt Doppelpack

Ausgerechnet Austria-Abwehrchef Hannes Endletzberger ebnete mit einem Elfmeterfoul - und der anschließenden gelb-roten Karte - den Weg für seinen Ex-Club. Und ausgerechnet der von der Austria umworbene Matthias Seidl verwandelte den Strafstoß zum 1:0 nach 54 Minuten. Kuchls Youngster war es auch, der zwölf Minuten später für die Vorentscheidung sorgte - sein zwölfter Saisontreffer. Den Endstand fixierte der eingewechselte Constantin Resch kurz vor Spielende.

SAK bleibt souverän

Weil sich Tabellenführer SAK beim 3:0-Erfolg in Puch zeitgleich keine Blöße gab, beträgt der Rückstand zwei Wochen vor dem direkten Duell der beiden Stadtrivalen nun schon sieben Punkte. Der SAK wird damit auch nach dem Derby die Tabelle anführen. Im Pucher Waldstadion ging die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Fötschl durch Innenverteidiger Niko Vavrousek in der 35. Minute in Führung. Mersudin Jukic erhöhte unmittelbar vor dem Pausenpfiff auf 2:0 und machte nach einer Stunde mit seinem zweiten Treffer alles klar.

Straßwalchen, Eugendorf und Bürmoos weiter makellos

Bis auf das 1:1-Unentschieden zwischen den Aufstiegsaspiranten Neumarkt und Zell am See gab es auf den anderen Sportplätzen der Salzburger Liga durch die Bank Favoritensiege. Mario Lürzer schoss Golling mit drei Treffern zwischen der 47. und der 69. Minute zu einem 4:0-Derbyerfolg bei Union Hallein. Auch Straßwalchen fixierte den 4:1-Sieg gegen Adnet erst nach der Pause. Wie die Elf von Cheftrainer Michael Kalhammer halten im Jahr 2019 auch Eugendorf (3:1 gegen Strobl) und Bürmoos (3:1 gegen Altenmarkt) noch beim Punktemaximum. Die drei Flachgauer Clubs schielen damit weiter auf den dritten Tabellenplatz.

Ergebnisse der 19. Runde:

Neumarkt - Zell am See 1:1 (0:0)
Adnet - Straßwalchen 1:4 (1:1)
Union Hallein - Golling 0:4 (0:1)
Eugendorf - Strobl 3:1 (1:0)
Puch - SAK 0:3 (0:2)
Kuchl - Austria Salzburg 3:0 (0:0)
Bürmoos - Altenmarkt 3:1 (2:1)
Bramberg - Thalgau 5:4 (1:2)

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.09.2020 um 03:41 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-kuchl-youngster-schiesst-die-austria-ab-68061346

Schlagzeilen