Salzburger Liga

Neue Maße, alte Leiden - Straßwalchen verlor auf verkleinertem Spielfeld

Die Flachgauer machten vor dem Heimspiel gegen Eugendorf ihren Platz schmäler. Auch Bürmoos nahm Veränderungen vor. Mit anderem Erfolg.

Eckbälle werden in Straßwalchen seit dem Heimspiel gegen Eugendorf an veränderter Position ausgeführt. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Eckbälle werden in Straßwalchen seit dem Heimspiel gegen Eugendorf an veränderter Position ausgeführt.

105 Meter lang, 68 Meter breit. Straßwalchens Fußballplatz zählt seit Jahren zu den größten im Bundesland. Ein Heimvorteil seien die Champions-League-Maße aber selten gewesen, heißt es von Vereinsseite. Nun haben die in dieser Saison noch sieglosen Flachgauer reagiert und vor der 1:3-Heimniederlage gegen Eugendorf am Samstag die Seitenlinien jeweils um zwei Meter nach innen verlegt - und zwar dauerhaft. Das soll vor allem jenen Pressing-Spielstil erleichtern, der Straßwalchens neuem Trainer Florian Königseder vorschwebt. "Wir wollen das ausprobieren. Ein Nachteil ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 09:31 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-neue-masse-alte-leiden-strasswalchen-verlor-auf-verkleinertem-spielfeld-92478319