Salzburger Liga

Thalgau hat sich mit Glück selbst überholt

Die Flachgauer haben nach dem schmeichelhaften Erfolg in Bramberg mehr Punkte am Konto als in der gesamten Vorsaison der Salzburger Liga.

Thalgaus Angreifer Mario Bergmüller (rechts) hält nach seinem Treffer in Bramberg bei sechs Saisontoren. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Thalgaus Angreifer Mario Bergmüller (rechts) hält nach seinem Treffer in Bramberg bei sechs Saisontoren.

Die Favoriten in der Salzburger Liga lassen meist wenig anbrennen. Am Samstag hatte sich stets das in der Tabelle besser klassierte Team durchgesetzt. Bevor am Sonntag Altenmarkt Hallwang schlug, war nur Thalgau aus der Reihe getanzt. Die Flachgauer entführten aus Bramberg drei Punkte. Mit viel Glück, wie sie selbst gestehen.

"Eine nervenaufreibende Partie. Ich bin um zehn Jahre gealtert", sagte Thalgaus Trainer Rene Pessler nach dem 2:1-Erfolg. "Bramberg hat Chancen für mehrere Siege vergeben. So viele Möglichkeiten kann ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.10.2021 um 11:50 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburger-liga-thalgau-hat-sich-mit-glueck-selbst-ueberholt-93741085