Regionalsport

Salzburgs Fechter kämpfen um Breitensport: "Wir sind aber nur Passagier"

Die abgesagten Landesmeisterschaften sollen ehestmöglich nachgeholt werden. Die Wartezeit während des Sportverbots will man sich mit YouTube-Videos vertreiben.

Schwere Zeiten für Salzburgs Fechter. SN/gepa pictures/ david rodriguez
Schwere Zeiten für Salzburgs Fechter.

An diesem Wochenende sollte in Salzburg der Degen-Landesmeistertitel ausgefochten werden. Um auch im 67. Jahr in Folge die Besten des Landes zu küren, hatten die Verantwortlichen ein eigenes Hygienekonzept entwickelt. Doch wie der Florett-Bewerb in der Vorwoche und der für Mitte Dezember geplante Säbel-Block musste auch der Wettkampf mit dem Degen abgesagt werden. "Wir haben lange zugewartet. Am Ende war es eine riesige Enttäuschung für alle Sportler. Denn die Landesmeisterschaft war für viele der Anker", sagt Landesverbandspräsident Tobias Hinterseer.

Die Absage war wegen des Sportverbots jedoch unumgänglich. Nur Athleten, die dem nationalen Kader angehören, durften zuletzt trainieren. In Salzburg sind das die Florett-Asse Lilli Brugger, Julia Eistert, Oktavia Podstatzky, Lisa Schaurecker, Giuliano Seminerio, Erik Huthmann und Matisse Melot de Beauregard. "Für eine Landesmeisterschaft braucht es aber nicht nur die Spitzenathleten, sondern auch die Breite. Und der Breitensport ist derzeit tot", so Hinterseer, dessen Team alles tut, um die vielen Hobbyfechter bei Laune zu halten. Etwa mit selbst produzierten Lehrvideos, die über YouTube verfügbar sind. "Wir haben große Gruppen, die normalerweise fechten, wie andere halt Tennis spielen. Für unsere Vereine wird es sehr schwierig, wenn diese wegbrechen", erklärt Hinterseer, für den die Landesmeisterschaften daher auch nur aufgeschoben sind. "Sobald wir können, werden wir sie abhalten. Die Konzepte stehen ja. Derzeit sind wir wie viele andere Sportverbände aber nur Passagier."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2020 um 02:55 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzburgs-fechter-kaempfen-um-breitensport-wir-sind-aber-nur-passagier-95592955

Kommentare

Schlagzeilen