Salzurger Stier

Grödig zittert sich weiter

Beim Hallenfußballturnier entschied zwischen Grödig und Union Hallein das direkte Duell um den Aufstieg.

Hallenzauber: Boris Babic (Union Hallein) traf gegen Scheffau per Ferserl.  SN/krugfoto
Hallenzauber: Boris Babic (Union Hallein) traf gegen Scheffau per Ferserl.

Seinen ersten Auftritt als neuer Grödig-Trainer hat sich Miroslav Bojceski sicher anders vorgestellt. Der Fußball-Westligist, der auf alle Routiniers verzichtete, startete mit einer 0:1-Pleite gegen Hallwang in den Salzburger Stier. Nach Siegen gegen Union Hallein (2:1) und Scheffau (7:1) schien zumindest der zweite Platz fix. Weil Gruppensieger Hallwang sein letztes Spiel gegen Union Hallein aber überraschend mit 1:2 verlor, musste der Ex-Bundesligist zittern. Bei gleicher Tordifferenz (9:4) setzten sich die Grödiger wegen des Erfolgs im direkten Duell gegen die Tennengauern durch. Union Hallein wird aber wohl als bester Gruppendritter ebenfalls weiterkommen.

Keine Probleme hatten in Gruppe D Seekirchen und Golling. Der Westligist gewann zum Auftakt gegen die Tennengauer zwar glücklich mit 1:o, sicherte sich danach durch zwei 8:1-Kantersiege gegen den Lieferinger SV und den ASV souverän den Gruppensieg. Auch Golling hatte mit den beiden Stadtmannschaften keine Probleme und schnappte sich das zweite Zwischenrundenticket.

Mit drei Siegen schaffte auch Kuchl den Sprung in die nächste Runde. Der Salzburg-Ligist startete zwar mit einem glanzlosen 2:0 gegen den HSV Wals etwas holprig in das Turnier. Tommy Plainer und Co. kamen danach aber auf Touren und schossen Adnet (6:0) und Henndorf (5:2) mit starken Vorstellungen ab. Spannend bis zum Schluss war in Gruppe E der Kampf um den zweiten Platz.

Henndorf holte sich trotz der hohen Pleite gegen Kuchl mit vier Punkten das zweite Zwischenrunden-Ticket. Dem HSV gelang gegen Adnet (2:0) nicht der benötigte klare Erfolg, als derzeit zweitbester Dritter haben die Walser aber noch die Chance weiterzukommen.

Die Donnerstag-Ergebnisse:

Gruppe D:
SV Seekirchen - SC Golling 1:0
Lieferinger SV - ASV Salzburg 0:3
Seekirchen - Lieferinger SV 8:1
Golling - ASV Salzburg 4:1
ASV Salzburg - Seekirchen 1:8
Golling - Lieferinger SV 11:1

Tab.: 1. Seekirchen 9 Punkte, 2. Golling 6, 3. ASV Salzburg 3, 4. Lieferinger SV 0.

Gruppe E:

SV Kuchl - HSV Wals 2:0
Adnet - Henndorf 1:6
Kuchl - Adnet 6:0
HSV - Henndorf 1:6
Henndorf - Kuchl 2:5
HSV - Adnet 2:0

Tab.: 1. Kuchl 9, 2. Henndorf 6, 3. HSV 3, 4. Adnet 0.

Gruppe F:
SV Grödig - Hallwang 0:2
Union Hallein - Scheffau 6:1
Grödig - Union Hallein 2:1
Hallwang - Scheffau 6:1
Scheffau - Grödig 1:7
Hallwang - U. Hallein 1:2

Tab.: 1. Hallwang 6 (9:3), 2. Grödig 6 (9:4), 3. Union Hallein 6 (9:4), 4. Scheffau 0.

Freitag spielen:

(17.30 - 22 Uhr)

Gruppe G: SAK 1914, FC Puch, Thalgau, Großgmain
Gruppe H: Altenmarkt, Koppl, Plainfeld, Anthering
Gruppe I: Wals-Grünau, FC Hallein, Mattsee, Taxham

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 09:54 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/salzurger-stier-groedig-zittert-sich-weiter-63491668

Schlagzeilen