Regionalsport

Schwaiger schließt SAK-Rückkehr aus

Salzburger Unternehmer beendet Comeback-Gerüchte.

Christian Schwaiger kehrt nur als Fan zum SAK zurück.  SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Christian Schwaiger kehrt nur als Fan zum SAK zurück.

Seit Wochen hält sich im Salzburger Fußball-Unterhaus das Gerücht, dass Christian Schwaiger im Sommer wieder zum Regionalligisten SAK zurückkehren wird. Als Präsident griff der Unternehmer dem Verein vor einigen Jahren finanziell kräftig unter die Arme und holte die besten Amateurkicker zum Traditionsclub. Nachdem der Aufstieg in die 2. Liga aber nicht realisierbar war, verlor Schwaiger das Interesse und kehrte dem Verein den Rücken zu.

Nachdem Schwaiger sich die ersten beiden SAK-Heimspiele im Frühjahr angesehen hatte, brodelte die Gerüchteküche. Zu einem Comeback wird es aber nicht kommen. "Ich kann ausschließen, dass ich wieder zum SAK zurückkehre. Ich bin in meiner Firma derzeit sehr eingespannt und habe absolut keine Zeit, einen Verein zu führen", betont Schwaiger, der am Freitag mit einem prominenten Ex-Kicker in Nonntal auftauchte. Der ehemalige ÖFB-Teamspieler Andreas Heraf war in Salzburg zu Gast und sah mit seinem Freund Schwaiger das 1:1 der Blau-Gelben gegen Grödig. "Wir kennen uns schon länger. Immer wenn Andreas in Salzburg ist, treffen wir uns."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.05.2022 um 10:06 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/schwaiger-schliesst-sak-rueckkehr-aus-119437645

Kommentare

Schlagzeilen