Schwimmen

Medaillenflut für Salzburger Talenteschmiede

Angeführt von den erfolgreichen EM-Startern Luka Mladenovic und Anastasia Tichy hat Salzburg bei der Langbahn-ÖM 16 Medaillen geholt.

Anastasia Tichy präsentierte sich kurz vor ihrem EM-Start in Topform. SN/gepa pictures/johannes friedl
Anastasia Tichy präsentierte sich kurz vor ihrem EM-Start in Topform.

Das Salzburger Schwimmteam hat am Schlusstag der Langbahn-ÖM in Wolfsberg noch einmal kräftig abgeräumt. Luca Karl siegte nach seiner Goldmedaille über 400 m Lagen auch noch über 800 m Freistil. Anastasia Tichy sicherte sich über 200 m Delfin ihren ersten Titel bei den Erwachsenen und Luka Mladenovic triumphierte über 200 m Lagen. Damit erhöhten Salzburgs Schwimmtalente ihre ÖM-Ausbeute auf 16 Medaillen, von denen gleich sechs in Gold glänzten.

"So viele Medaillen in der allgemeinen Klasse gab es unter meiner Führung noch nie", freute sich Landestrainer Plamen Ryaskov über die erfolgreichsten Titelkämpfe für Salzburg seit 20 Jahren. Besonders zufrieden war er mit den Leistungen seiner beiden EM-Starter Tichy und Mladenovic. "Der erste Titel für Anastasia war längst überfällig, sie hat es sich mehr als verdient. Luka ist aus vollem Training Staatsmeister geworden. Eine bessere Vorbereitung gibt es nicht, ich bin neugierig, wie viel sie bei der EM in Rom noch zulegen werden können." Das kleine Salzburger Team reist bereits am Dienstag nach Italien, wo Mladenovic über 200 m Brust und Tichy über 200 m Delfin antreten.

In Wolfsberg schwammen die beiden zusammen in der Mixed-Staffel über 4 x 100 m Lagen und gewannen dabei mit Katharina Schiessendoppler und Samuel Thamm die Goldmedaille. Am sechsten Titel für Salzburg war Tichy, die zudem noch Silber über 50 m und Bronze über 100 m Delfin gewann, ebenfalls beteiligt. Gemeinsam mit Schiessendoppler, Verena Tschernutter, und Anouk Mitterndorfer schwamm sie in der 4-x-100-m-Freistil-Staffel zum Titel.

Salzburgs Verbandspräsident Clemens Weis zeigte sich mit dem Abschneiden seiner jungen Talente hochzufrieden. "Gerade die Staffelergebnisse zeigen den kontinuierlichen Aufschwung des Salzburger Schwimmsports mit unserem Stützpunkt im ULSZ Rif", betont Weis. "Nach Jahren der Dominanz in den Nachwuchsklassen werden unsere Athleten erwachsen und können sich nun auch in der allgemeinen Klasse durchsetzen. Das macht mich einfach stolz."

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.09.2022 um 01:57 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/schwimmen-medaillenflut-fuer-salzburger-talenteschmiede-125338258

Kommentare

Schlagzeilen