Schwimmen

Salzburger EM-Starter holten erste Medaillen

Luka Mladenovic und Anastasia Tichy schwammen bei ÖM zu Silber.

Für zwei Salzburger Schwimmtalente sind die österreichischen Langbahn-Meisterschaften in Wolfsberg der letzte große Formtest vor der kommende Woche startenden Europameisterschaft in Rom. Schon am Eröffnungstag holten Luka Mladenovic und Anastasia Tichy ihre ersten Medaillen. Der 18-Jährige musste sich über 200 m Brust nur Österreichs Nummer eins, Christopher Rothbauer, geschlagen geben. Seine 18-jährige Clubkollegin schlug über 50 m Schmetterling einmal mehr als Zweite an.

"Anastasia befindet sich bereits nahezu in Topform. Nach unzähligen zweiten Plätzen in den letzten Jahren wartet sie immer noch auf ihren ersten Staatsmeistertitel", berichtet Landestrainer Plamen Ryaskov. Die größte Chance auf ihre erste Goldene dürfte sie am Sonntag über 200 m Schmetterling haben.

Mladenovic hat seinen ersten Titel bei den Erwachsenen bereits vor einem Jahr auf der Kurzbahn erobert. "Er steht noch voll im Training für die EM in Rom und vor allem die Junioren-WM Anfang September in Lima und geht daher hier in Wolfsberg recht müde an den Start", erklärt Ryaskov, warum vom Salzburger Toptalent diesmal wohl ausnahmsweise keine neuen Rekordzeiten zu erwarten sind.

Die dritte Medaille für Salzburg schwamm am Eröffnungstag Luca Karl ein. Der 20-Jährige wurde über 400 m Freistil Dritter, wobei ihm nur acht Hundertstel auf Silber fehlten. Auch Karl geht in Wolfsberg nicht in Bestform an den Start, hat er doch erst kürzlich eine Coviderkrankung überstanden.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.08.2022 um 10:27 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/schwimmen-salzburger-em-starter-holten-erste-medaillen-125249266

Kommentare

Schlagzeilen