SFV-Landescup

Austria und SAK zittern sich ins Landescup-Achtelfinale

Die Stadtvereine kamen in Elfmeterkrimis weiter. "Ein echter Cupfight, bei dem wir die Glücklicheren waren", sagte Austria-Trainer Christian Schaider nach dem 7:6 in Thalgau. Zwei Regionalligisten mussten aber zuvor die Segel streichen.

Marco Hödl (l.) brachte die Violetten mit seinem späten Ausgleich ins Elfmeterschießen. SN/krugfoto
Marco Hödl (l.) brachte die Violetten mit seinem späten Ausgleich ins Elfmeterschießen.

Nach St. Johann und Seekirchen hätten im Fußball-Landescup zwei weitere Regionalliga-Vereine gleich zum Auftakt beinahe die Segel streichen müssen. Denn während Saalfelden, Bischofshofen und Grünau ihre Pflichtaufgaben souverän erfüllten, zitterten sich Austria Salzburg und der SAK erst im Elfmeterschießen ins Achtelfinale.

"Wir haben es uns mit Fehlern unnötig schwer gemacht, Thalgau hat das mit seinen Mitteln sehr gut ausgenutzt und so war es ein echter Cupfight, bei dem wir dann die Glücklicheren waren. Hauptsache gewonnen, nur das zählt", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.07.2022 um 08:41 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/sfv-landescup-austria-und-sak-zittern-sich-ins-landescup-achtelfinale-107889223