Regionalsport

Siegreiche Red Bull Juniors und Zeller Eisbären auf Konfrontationskurs

Die Salzburger Teams in der Alps Hockey League haben ihren Erfolgslauf in der Zwischenrunde fortgesetzt. Kommt es zum Aufeinandertreffen in den Pre-Play-offs?

Devin Steffler erzielte das 8:3 für die Red Bull Juniors. SN/gepa
Devin Steffler erzielte das 8:3 für die Red Bull Juniors.

Die Red Bull Juniors stehen nach dem souveränen 8:3-Auswärtserfolg (1:1, 4:1, 3:1) über Bregenzerwald am Samstag als Sieger der Qualifikationsgruppe A fest. Stürmer Rasmus Lahnaviik durfte sich über zwei Tore und drei Vorlagen freuen, Kapitän Josef Eham erzielte seinen ersten Ligahattrick und der 17-jährige Debütant im Tor, Damian Clara, feierte in seinem ersten Spiel einen Sieg. "Die Leistung hätte besser sein können, freuen tue ich mich jedoch schon auch über die Art, wie die Tore erzielt wurden", sagte Trainer Teemu Levijoki. Das nächste Spiel findet am kommenden Donnerstag in Klagenfurt gegen das KAC Future Team statt. In den Pre-Play-offs wartet der Zweite der Qualifikationsgruppe B. Aktuell wäre das Zell am See.

Zell am See besiegte den Spitzenreiter klar

Die Eisbären schlugen am Samstag den Tabellenführer Gröden zu Hause mit 5:2 (1:0, 2:2, 2:0) und haben damit gute Karten die Zwischenrunde zu überstehen. Die Pinzgauer gehen mit drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten Feldkirch in die verbleibenden zwei Spiele. Am Donnerstag kommt es zum direkten Duell. Gegen Gröden hatte Henrik Neubauer früh die Führung und kurz vor Schluss ins leere Tor den Endstand besorgt. Dazwischen trafen Juuso Rajala, Antons Sinegubovs und Adam Pauliny.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:21 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/siegreiche-red-bull-juniors-und-zeller-eisbaeren-auf-konfrontationskurs-117664129

Kommentare

Schlagzeilen