Ski alpin

Ist ein neuer Marcel Hirscher in Sicht?

Salzburgs Skibosse räumen mit einem Irrglauben über die Karriere des Superstars auf. Sie prophezeien trotz einer verlorenen Generation eine weiter große Zukunft. Zuvor droht aber eine Dürre an Salzburger Erfolgen.

Die Spitze des Skiverbands, Präsident Bartl Gensbichler und der Sportliche Leiter Ludwig Brunner, erklärt im SN-Interview, warum die Zukunft in Salzburg erst mittelfristig wieder vielversprechend ist, warum viele Talente auf der Strecke bleiben und warum es auch hierzulande eine Skihalle braucht.

Was bedeutet Marcel Hirschers Karriereende für die "Skination" Salzburg? Gensbichler: Einen sehr großen Verlust. Es wird sich weisen, wie schnell Roland Leitinger, Stefan Brennsteiner und Thomas Hettegger den Anschluss finden. Die Frage ist, ob sich das Fehlen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 09:51 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/ski-alpin-ist-ein-neuer-marcel-hirscher-in-sicht-76601263