Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Ski alpin

Salzburger Sextett bei der Junioren-Ski-WM

Quantitativ erinnert das Aufgebot wieder an die goldenen Nachwuchs-Zeiten von Marcel Hirscher und Anna Fenninger. Zwei der sechs Salzburger fahren in Norwegen um Edelmetall.

Es darf als gutes Zeichen gewertet werden, dass bei der am Samstag beginnenden Junioren-Ski-WM sechs Salzburger am Start stehen. Je drei Damen und Herren stellen damit mehr als ein Drittel des 16-köpfigen ÖSV-Teams in Narvik, einer norwegischen Stadt nördlich des Polarkreises. "Die schwachen Jahrgänge sind vorbei. Ab sofort mischen wir wieder mit", sagt Ludwig Brunner, Sportlicher Leiter im Landesskiverband, angesprochen auf 2016 und 2017, als kein Salzburger zur nationalen Spitze zählte. Nun schließt Salzburg zumindest quantitativ wieder an jene Zeiten an, als Marcel Hirscher und Anna Fenninger (Veith) schon im Nachwuchs international für Aufsehen sorgten. Ähnliches ist diesmal Lisa Grill und Stefan Rieser in den Speeddisziplinen zuzutrauen. Die 19-jährige Lungauerin holte vergangenes Jahr überraschend Bronze in der Abfahrt und durfte in diesem Winter in der Kombination bereits Weltcupluft schnuppern. Der um zwei Jahre ältere Dorfgasteiner wiederum zeigte zuletzt mit zwei Podestplätzen im Europacup auf. "Sie gehören zu den Medaillenfavoriten. Aber auch die anderen haben sich die Nominierung verdient", sagt Brunner. Podestplätze sind für die Techniker Anna Grünauer (20), Melanie Niederdorfer (20), Simon Oberhamberger (19) und Lukas Broschek (17) aber außer Reichweite.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 01.10.2020 um 02:35 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/ski-alpin-salzburger-sextett-bei-der-junioren-ski-wm-84328051

Kommentare

Schlagzeilen