Skispringen

Marita Kramer springt beim zweiten Russland-Weltcup am Podest vorbei

Maria Almerin konnte als Vierte ihren Vortageserfolg nicht wiederholen − Vier Österreicherinnen landeten in den Top Ten, sechs in den Top 15 − Chiara Kreuzer wurde Zehnte.

Marita Kramer musste ihre Führung im Gesamtweltcup abgeben. SN/gepa pictures/ patrick steiner
Marita Kramer musste ihre Führung im Gesamtweltcup abgeben.

Österreichs Skispringerinnen sind am Samstag beim zweiten Weltcup-Bewerb von Nischni Tagil in Russland ohne Podestplatz geblieben. Die überlegene Vortagessiegerin Sara Marita Kramer war zur Halbzeit Sechste und verbesserte sich mit ihrem zweiten Sprung noch auf Rang vier. Dennoch verlor die Saalfeldnerin ihre Führung im Weltcup an die Slowenin Ema Klinec, die in beiden Durchgängen Bestweite sprang und vor ihrer Landsfrau Ursa Bogataj und der Deutschen Katharina Althaus gewann.

"Zwei ziemlich schlechte Sprünge"

"Heute war ich nicht so sicher wie gestern und ich habe bereits nach den Probesprüngen gezweifelt, obwohl das auch ein bisschen Windpech war", erklärte Kramer. "Es folgten zwei ziemlich schlechte Sprünge und mit diesen kann man nicht ganz vorne mit dabei sein." Österreichs Springerinnen landeten allesamt unter den besten 15, vier davon in den Top Ten. Als viertbeste ÖSV-Dame klassierte sich die Schwarzacherin Chiara Kreuzer hinter Jacqueline Seifriedsberger (6.) und Eva Pinkelnig (9.) auf Rang zehn. Lisa Eder vom SK Saalfelden wurde Zwölfte, Daniela Iraschko-Stolz, die am Vortag noch auf Platz drei gelandet war, musste sich mit Rang 15 begnügen.

Cheftrainer Harald Rodlauer war mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. "Im ersten Durchgang waren wir nicht ganz so locker, es war schwierig, aber das ist überhaupt keine Ausrede. Wir haben es nicht ganz auf den Punkt gebracht, aber wir werden weiterarbeiten und nach vorne schauen. Sie sind alle voll motiviert und wissen was zu tun ist und sie brennen auf das nächste Wochenende", betonte der Coach.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:44 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/skispringen-marita-kramer-springt-beim-zweiten-russland-weltcup-am-podest-vorbei-113159023

Kommentare

Schlagzeilen