Leichtathletik

SLV-Landestrainerin Olivia Raffelsberger pausiert

Salzburgs Leichtathletik hat ab 1. November einen neuen Landestrainer. An Stelle von Olivia Raffelsberger, die in Karenz geht, wird Richard Marschal den Posten übernehmen.

Olivia Raffelsberger mit Weitsprung-Talent Inge Grünwald und Trainer Csaba Szekely.  SN/GEPA pictures
Olivia Raffelsberger mit Weitsprung-Talent Inge Grünwald und Trainer Csaba Szekely.

Salzburgs Leichtathletik hat in den drei Jahren, seit Olivia Raffelsberger als Landesstrainerin amtierte, einen großen Sprung vorwärts gemacht. Bei der Europameisterschaft in Berlin im August war der SLV durch Steffi Bendrat (100 m Hürden) und Peter Herzog (Marathon) vertreten, Herzog holte sogar eine Bronzemedaille mit dem Team und wurde Einzel-Zehnter. Im Nachwuchs wird Weitspringerin Inge Grünwald, Gewinnerin der europäischen Jugendspiele, demnächst zu den Jugend-Olympischen Spielen nach Buenos Aires reisen. Rund 30 Salzburger Talente waren zuletzt bei den U16/U20-Meisterschaften in Vorarlberg vertreten, auch das ein Zeichen des Aufschwungs.

Der bisherige Nachwuchstrainer Richard Marschal tritt die Karenzvertretung für Raffelsberger am 1. November an. Unverändert bleibt das bewährte Team der Stützpunkttrainer mit Peter Bründl, Ernst Grössinger und Lukas Reiter.

Quelle: SN

Aufgerufen am 14.11.2018 um 02:28 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/slv-landestrainerin-olivia-raffelsberger-pausiert-39940495

Schlagzeilen