Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Springreiten

Starker EM-Auftritt von Salzburgs Reitnachwuchs

Antonia Weixelbraun und Lisa-Marie Arvai schafften bei der EM in Zuidwolde unter 120 Startern den Sprung ins Finale der besten 30.

Den Grundstein für ihr starkes Abschneiden bei der Nachwuchs-EM in Zuidwolde (NED) legten Salzburgs Springreiterinnen schon im Teambewerb der Children-Klasse. Gemeinsam mit ihren Alterskolleginnen Lena Binder und Sarah Messner eroberten Antonia Weixelbraun und Lisa-Marie Arvai nicht nur mit insgesamt zwölf gewerteten Fehlerpunkten den sensationellen vierten Platz im Endklassement der Teamwertung, sondern qualifizierten sich zudem allesamt auch fürs Einzelfinale.

Dort musste Weixelbraun in der ersten Runde einen Abwurf bei einem schmalen Steilsprung hinnehmen. Arvai sammelte hingegen gleich zwölf Fehlerpunkte ein und verzichtete deshalb mit Pferd Antonio Di Monte auf den letzten Durchgang. Weixelbraun ging dagegen auf Salwynara ein weiteres Mal in den Parcours und blieb diesmal sogar fehlerfrei. Damit schloss sie die EM wie Teamkollegin Messner auf dem starken 18. Platz ab. Mit einem Abwurf weniger wäre sie wie Binder sogar auf Rang elf gelandet.

"Ich bin super zufrieden. Als wir gehört haben, dass hier 120 Starter mit dabei sind, hätte ich nie damit gerechnet, dass es alle ins Finale schaffen", meinte Christian Juza, der Tochter Antonia Weixelbraun als Trainer in die Niederlande begleitet hat.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.10.2019 um 02:25 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/springreiten-starker-em-auftritt-von-salzburgs-reitnachwuchs-73386583

Schlagzeilen