Regionalsport

Stefan Kraft ist öfter Weltmeister als Staatsmeister

Am Wochenende finden in Tirol die Österreichischen Meisterschaften im Skispringen und in der nordischen Kombination statt.

Stefan Kraft geht auf Medaillenjagd.  SN/APA/BARBARA GINDL
Stefan Kraft geht auf Medaillenjagd.

Die österreichischen Meisterschaften im Skispringen und in der nordischen Kombination am kommenden Wochenende läuten traditionell den nordischen Skiwinter ein. Die Springer gehen in Stams (Normalschanze) und Innsbruck (Großschanze) auf Weitenjagd, die Kombinierer bestreiten ihre Rollerrennen jeweils im Anschluss daran in Seefeld und Fulpmes im Stubaital. Abgesehen von den rekonvaleszenten ÖSV-Athleten Michael Hayböck (Bandscheibenvorfall) und Franz-Josef Rehrl (Kreuzbandriss) werden alle Weltcupstars am Start sein, darunter freilich auch Stefan Kraft.

Der Salzburger Skispringer hat das einmalige Kunststück zustande gebracht, mit 28 Jahren öfter Einzel-Weltmeister als Staatsmeister zu sein. Zwei Mal gewann Kraft den Titel in Österreich (2015 und 2016), drei Mal schmückte er seine glanzvolle Karriere mit dem WM-Titel. Generell hat Kraft mit den nationalen Meisterschaften noch eine Rechnung offen. Vergangenes Jahr musste er sich - von Rückenschmerzen gehandicapt - mit den Rängen elf und zwölf begnügen. Titelverteidiger sind der mittlerweile zurückgetretene Gregor Schlierenzauer (Normalschanze) sowie Philipp Aschenwald (Großschanze), bei den Damen Daniela Iraschko-Stolz und Chiara Kreuzer, vormals Hölzl.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 10:07 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/stefan-kraft-ist-oefter-weltmeister-als-staatsmeister-110840896

Kommentare

Schlagzeilen