Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Stocksport

Duo tritt bei WM in große Fußstapfen - Nachwuchshoffnung legte vor

Thomas Fuchs und Manuel Wildhölzl werden sich bei der Eisstock-WM Sebastian Sommerer zum Vorbild nehmen, der in den Nachwuchsbewerben vier Medaillen eroberte.

Sebastian Sommerer (links) holte vier Medaillen. SN/boee
Sebastian Sommerer (links) holte vier Medaillen.

Am Montag wird in Regen (Deutschland) die Eisstock-WM eröffnet. Salzburgs Hoffnungen ruhen auf Thomas Fuchs (Abersee), der im Zielbewerb seinen Titel verteidigen will, und Manuel Wildhölzl (Mittersill), der in den Weitenbewerben nach Bernhard Patschgs Karriereende ein schweres Erbe antritt. "Mit Bernhard fehlt der Goldgarant. Die Deutschen sind wohl zu favorisieren. Daher könnten wir auch mit Silber- und Bronzemedaillen gut leben", meint Salzburgs Verbandspräsident Hans Fischbacher.

Als Vorbild dient Sebastian Sommerer. Das Mittersiller Talent ist mit vier Medaillen aus Regen zurückgekehrt. Der Weitenspezialist, der im Vorjahr noch in der U16 geschossen hatte, sicherte sich bei der U19-EM mit 93,08 Metern Einzelsilber und Teamgold (255,57 Meter). Die U23-WM schloss der Pinzgauer mit Bronze im Einzel (98,18 Meter) und Silber in der Mannschaft (286,44 Meter) ab. Fischbacher betont: "Ein sehr gutes Ergebnis. Im Nachwuchs haben wir die Deutschen nun im Griff."

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.05.2020 um 06:15 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/stocksport-duo-tritt-bei-wm-in-grosse-fussstapfen-nachwuchshoffnung-legte-vor-84559183

Kommentare

Schlagzeilen