Regionalsport

Teamdebüt vor der Heim-WM

Annika Huber fühlt sich auch im Teamdress wohl. SN/privat
Annika Huber fühlt sich auch im Teamdress wohl.

Für den Faustball-Bundesligisten Seekirchen ist Annika Huber schon seit Jahren eine wichtige Stütze. Mit ihr als Kapitänin und Zuspielerin haben die Flachgauer Damen nicht nur den Aufstieg in Österreichs oberste Spielklasse geschafft, sondern sich Anfang des Jahres auch erstmals den Meistertitel in der Halle gesichert.

Nach mehreren Einsätzen für Österreichs U18-Auswahl ist die 20-Jährige vor der am Mittwoch startenden Heim-WM in Grieskirchen erstmals für das Nationalteam nominiert worden. "Das hat sich unbeschreiblich angeführt", erinnert sich Huber gern an das E-Mail mit ihrer Nominierung. Am Sonntag hat sie in einem Testspiel nun ihr Debüt im Teamtrikot gefeiert. "Ich finde, dass es gleich gut funktioniert hat. Aktuell bin ich die zweite Zuspielerin. Natürlich hoffe ich auf ein paar Einsätze bei der WM, aber ich sehe das heuer vorrangig als erstes Luftschnuppern im Nationalteam", erläutert Huber.

Zum Auftakt geht es am Mittwoch (11.30 Uhr) gleich gegen die starken Schweizer. Brasilien mit Seekirchen-Legionärin Sabine Suffert hat kurzfristig abgesagt.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 06:57 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/teamdebuet-vor-der-heim-wm-107192740

Kommentare

Schlagzeilen