Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Tennis

Radstadt und Anif bejubeln Meistertitel

Die Pongauer feiern mit einem 7:2-Heimsieg den Bundesliga-Aufstieg. Den visiert auch der neue Landesmeister GM Sports Anif an.

Salzburg ist 2021 wieder in der 1. Tennis-Bundesliga vertreten. Der UTC Radstadt krönte den Aufstieg am Sonntag dank eines 7:2 über Hartberg mit dem Meistertitel. Lukas Neumayer und Co. machten bei idealem Tenniswetter vor 200 Zuschauern die Titelparty perfekt. Jubeln durfte auch GM Sports Anif, das im Duell um den Landesmeister bei UTCS Bergheim 7:2 siegte und nun die 2. Bundesliga anvisiert.

Für die Punkte im Einzel (5:1) sorgten die Top-Legionäre Jaroslav Pospisil und Sebastian Prechtel sowie Lukas Neumayer, Gerald Kamitz und Alexander Mozgovoy, die damit heuer allesamt ungeschlagen blieben. "Das war noch einmal der Höhepunkt nach zwei Wochen, die nicht besser hätten laufen können", resümierte Kapitän Kamitz die fünf souveränen Siege, von denen die letzten drei daheim eingefahren werden durften.

Inmitten der Siegesfeiern blickten Manager Stefan Schiess und Kamitz auch schon in die Zukunft. "Ich denke, dass diese Mannschaft auch in der 1. Liga konkurrenzfähig ist. Vielleicht holen wir noch einen sehr starken Österreicher dazu, aber der Stamm der Mannschaft wird sicher derselbe sein", sagt Kamitz, der die Karriere von Schützling Neumayer vorantreibt.

Nachfolger von Radstadt in der 2. Bundesliga will nun Anif werden. Die im Landesliga-Spitzenspiel gegen die bis dato ebenfalls ungeschlagenen Bergheimer von Jakob Aichhorn (6:3, 1:6, 7:5 gegen Soma Kesthely) und Bernd Kößler angeführten Favoriten machten schon mit 5:1 nach den Einzeln alles klar. "Ich bin stolz auf die gesamte Truppe und die Art und Weise, wie geschlossen stark wir aufgetreten sind", sagt Anif-Kapitän Kößler, dessen Team auch in der vorletzten Runde keinen Punkt abgab und nach sechs Partien ein Matchverhältnis von 51:3 aufweist. "Wenn wir auch im September so auftreten, dann schaffen wir den Aufstieg", blickt Kößler bereits auf das Turnier der Landesmeister.

Ebenso deutlich fielen alle anderen Entscheidungen im Tennis-Unterhaus aus. Niedernsill schoss Hallein 9:0 vom Platz und damit in die Landesliga B. Dort gewann Neukirchen das Spitzenduell in Bad Hofgastein 9:0. Die Pinzgauer sind damit nächstes Jahr erstmals seit 2014 zurück in Salzburgs höchster Liga. Ebenso souverän holten sich die Henndorfer Damen den Landesmeistertitel. Sandra Gruber und Co. siegten im Finalduell in Seekirchen mit 6:1.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 15.08.2020 um 12:00 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/tennis-radstadt-und-anif-bejubeln-meistertitel-90091315

Kommentare

Schlagzeilen