Tischtennis

Kuchl glänzt erneut im Intercup

Tennengauer zogen mit Heimsieg über Gliwice ins Halbfinale ein.

Youngster Thomas Ziller zeigte auch im Intercup seine Klasse. SN/krugfoto/Krug Daniel sen.
Youngster Thomas Ziller zeigte auch im Intercup seine Klasse.

Nach dem sensationellen Finaleinzug im Vorjahr spielt der TTC Kuchl auch heuer im Tischtennis-Intercup groß auf. Am Sonntag fertigten die Tennengauer vor eigenem Publikum die Polen von Gliwice mit 4:1 ab. Damit stehen sie erneut im Halbfinale des europaweiten Mannschaftsbewerbs für Nicht-Profi-Teams.

"Es macht mich richtig stolz, dass unsere Reise auch heuer wieder so weit geht", freute sich Obmann Johannes Wimmer über den klaren Erfolg im Viertelfinale. Dass der polnische Gegner ohne seinen Topspieler angereist war, nutzten die Kuchler perfekt aus. Zwar ging das erste Spiel trotz klarer Zwischenführung von Balàzs Fixl noch in fünf Sätzen verloren. Danach ließen die Hausherren aber nicht mehr viel zu. Máté Móricz und Youngster Thomas Ziller brachten Kuchl mit 3:1-Siegen in Führung. Nach dem ebenfalls in vier Sätzen gewonnenen Doppel machte Móricz mit seinem zweiten Einzelsieg alles klar.

"Der Intercup ist für uns immer ein besonderes Highlight. Dass wir es erneut ins Halbfinale geschafft haben, zeigt, dass wir sehr gut arbeiten und wirklich eine der besten Nicht-Profi-Mannschaften in Europa sind", erklärt Wimmer, der jetzt fürs Halbfinale auch auf ein wenig Losglück hofft. "Es wäre natürlich super, wenn wir da wieder ein Heimspiel hätten", meint der Kuchler.

Dass sein Team aktuell in guter Form ist, hatte es bereits am Tag zuvor im unteren Play-off der 1. Bundesliga bewiesen. Im Heimspiel gegen Wiener Neudorf erkämpften sich die Kuchler im letzten Moment noch ein 3:3-Remis. Nach Siegen von Móricz (2) und Ziller lag es an Balàzs Fixl, im sechsten Match noch die Niederlage zu verhindern. Der Ungar stand jedoch gegen Martin Radel zweieinhalb Sätze lang auf verlorenem Posten. Die Niederlage vor Augen brachte er seinen Gegner aber mit Tempowechseln völlig aus dem Rhythmus. Schließlich sicherte Fixl seinem Team mit einem 3:2-Sieg noch einen wichtigen Punkt für Meisterschaft.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 16.10.2021 um 04:13 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/tischtennis-kuchl-glaenzt-erneut-im-intercup-83225476

Kommentare

Schlagzeilen