Tischtennis

Kuchler fixierten vorzeitig Platz zwei im unteren Play-off

Tennengauer rangen Mauthausen Remis ab und siegten bei Biesenfeld.

Thomas Ziller (l.) und Adrian Dillon überzeugten solo und gemeinsam im Doppel. SN/ttc kuchl
Thomas Ziller (l.) und Adrian Dillon überzeugten solo und gemeinsam im Doppel.

Der Jubel über den 4:1-Sieg am Sonntag bei Biesenfeld war beim TTC Kuchl größer als üblich. Da die Tennengauer tags zuvor Mauthausen ein 3:3-Remis abgerungen hatten, fixierten sie damit vorzeitig Platz zwei im unteren Play-off der 1. Tischtennis-Bundesliga und spielen nun um den Aufstieg in die höchste Spielklasse. "Das war einfach eine super Leistung der gesamten Mannschaft", freute sich Coach Attila Halmai. "Jetzt können wir am Montag zu Hause gegen Kufstein ohne Druck antreten und danach ein bisschen feiern."

Beim Remis gegen Mauthausen lagen die Kuchler bereits mit 0:2 und 1:3 zurück. Thomas Ziller, Mate Moricz und Adrian Dillon behielten jedoch die Nerven. In Biesenfeld verlor nur Ziller sein Einzel, im Doppel überzeugte er aber an der Seite von Dillon.

Im unteren Play-off der 2. Bundesliga musste sich hingegen Kuchls Nachwuchs (ohne Halmai) zu Hause St. Veit/Hainfeld und in Gratwein geschlagen geben und bangt um den Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft des UTTC Salzburg setzte sich gegen dieselben Teams durch und benötigt nur mehr einen Sieg, um in der 2. Liga zu bleiben.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.07.2022 um 03:23 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/tischtennis-kuchler-fixierten-vorzeitig-platz-zwei-im-unteren-play-off-118737712

Kommentare

Schlagzeilen