Tischtennis

UTTC ringt Wiener Neustadt ein Unentschieden ab

Zoltan Zoltan verlor das entscheidende letzte Einzel.

Angeführt von Toplegionär Koyo Kanamitsu hat der UTTC Salzburg am Sonntag gegen Wiener Neustadt ein 3:3 erreicht. Der erste Heimsieg wäre möglich gewesen, doch musste sich Zoltan Zoltan im entscheidenden letzten Match mit 0:3 geschlagen geben. Zuvor hatte Kanamitsu seine beiden Einzel souverän gewonnen, zudem war Michael Trink endlich sein erster Sieg im oberen Play-off der 1. Tischtennis-Bundesliga geglückt. "Für uns war es ein gewonnener Punkt, damit sind wir wohl nicht mehr von Platz sieben zu verdrängen", freute sich UTTC-Obmann Günther Höllbacher.

Der TTC Kuchl feierte im unteren Play-off einen 4:1-Auswärtssieg über Biesenfeld. Mate Moricz (2), Thomas Ziller und Balazs Fixl gewannen dabei ihre Einzel.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 07:29 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/tischtennis-uttc-ringt-wiener-neustadt-ein-unentschieden-ab-84557878

Kommentare

Schlagzeilen