Regionalsport

Triathlon: Zum Saisonabschluss wartet der härteste Kurs im Weltcup

Die anspruchsvolle Strecke im tschechischen Karlsbad wird den Salzburger Triathleten Lukas Hollaus und den Pertl-Brüdern Lukas und Philip am Sonntag alles abverlangen.

Bereit für einen erneuten Anlauf in Karlsbad: Philip Pertl, Lukas Hollaus und Lukas Pertl (v.l.n.r.). SN/privat
Bereit für einen erneuten Anlauf in Karlsbad: Philip Pertl, Lukas Hollaus und Lukas Pertl (v.l.n.r.).

Die drei besten Salzburger Triathleten Lukas Hollaus, Lukas Pertl und Philip Pertl haben beim Weltcup am Sonntag in Karlsbad heuer das letzte Mal die Chance, sich mit den Weltbesten zu messen. Das Teilnehmerfeld gleicht jenem der Weltmeisterschaft in Hamburg am vergangenen Samstag. Kaum ein Spitzenathlet will sich das Rennen über die olympische Distanz entgehen lassen, denn internationale Wettkämpfe sind heuer rar und der verwinkelte Altstadtkurs gilt als größte Herausforderung im Triathlonweltcup. "Sicher zu Recht, da mit dem Rad mehrmals ein extrem steiler Hügel zu überwinden ist", erklärt der Gasteiner Lukas Pertl. Sein Ziel? "Mit einer guten Leistung die Saison versöhnlich abschließen."

Günther Matzinger läuft in St. Pölten am Sonntag um den Paratriathlon-Staatsmeistertitel. Oliver Janny zählt zu den Favoriten im Sprint-Einzel.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 24.11.2020 um 02:46 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/triathlon-zum-saisonabschluss-wartet-der-haerteste-kurs-im-weltcup-92693260

Kommentare

Schlagzeilen