Volleyball

Erfolgsserie der PSV-Damen riss in Innsbruck

Das zuvor makellose Bundesligateam unterlag am Samstag TI Innsbruck in vier Sätzen. PSV-Herren waren in Mils chancenlos.

Paige Hill und Co. zogen in Innsbruck knapp den Kürzeren. SN/krugfoto/Krug Daniel jun.
Paige Hill und Co. zogen in Innsbruck knapp den Kürzeren.

Nachdem das Spitzenspiel gegen Topfavorit Linz/Steg zuletzt abgesagt worden war, hieß die fünfte Hürde des Damenteams der PSVBG Salzburg in dieser Bundesligasaison TI Innsbruck. Und sie erwies sich auswärts am Samstagnachmittag als zu hoch. Die Tirolerinnen, die zuvor ebenfalls bereits vier Siege eingefahren hatten, setzten sich mit 3:1 (25:23, 19:25, 25:23, 25:20) durch.

PSVBG Salzburg mit gutem Start in Innsbruck

Dabei hatte das Spiel aus Salzburger Sicht so vielversprechend angefangen. Die Gäste zogen im ersten Satz auf 6:2 davon, doch nach Innsbrucks erstem Timeout glichen die Gastgeberinnen rasch aus. Der Auftaktsatz blieb dann bis zur Schlussphase spannend. Dank drei Punkten in Serie hatten aber die Tirolerinnen das bessere Ende für sich.

Nur im zweiten Satz konnte Vorsprung verteidigt werden

Auch in Satz zwei rissen die Salzburgerinnen früh das Heft an sich und diesmal ließ man sich den klaren Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Mit einem souveränen 25:19 glich das Team von Chefcoach Uli Sernow verdient aus. Und diesen Schwung nahmen Paige Hill und Co. auch in den dritten Durchgang mit. Doch Mitte des wohl vorentscheidenden Satzes kippte das Momentum zu den TI-Volleyballerinnen, die ab dem Punkt zum 17:16 stets in Führung blieben und mit 25:23 die Oberhand behielten.

Erste Saisonniederlage für PSV-Damen

Zum Aufgeben verleitete dies das Salzburger Team aber keineswegs, was die 5:0-Führung im vierten Satz belegte. Doch nach zwei Timeouts fand Innsbruck wieder in die Spur, glich rasch zum 8:8 aus, führte bei 13:12 erstmals und feierte am Ende einen souveränen dritten Satzgewinn, der Salzburgs erste Saisonniederlage besiegelte.

Kein Satzgewinn für die Herren

Das weiter sieglose Herrenteam legte im Zweitliga-Auswärtsmatch gegen Mils einen starken Start hin und lag rasch mit 4:0 in Front. Die Gastgeber behielten aber die Nerven und drehten ebenso rasch die Partie. Einen 5:7- und 7:9-Rückstand konnten die Salzburger noch jeweils ausgleichen, dann zog Mils aber auf und davon und gewann den ersten Satz mit 25:15. Im zweiten Satz hatten die Gastgeber das Spiel von Beginn an unter Kontrolle und setzten sich mit 25:16 durch. Anfang des dritten Durchgangs durften die Salzburger zumindest noch drei Mal eine Führung bejubeln, ehe Mils auf 7:3 davonzog und das Match schließlich mit 25:17 für sich entschied.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 23.11.2020 um 06:12 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/volleyball-erfolgsserie-der-psv-damen-riss-in-innsbruck-94973950

Kommentare

Schlagzeilen