Regionalsport

Volleyballerinnen nach Corona-Zwangspause motiviert

PSVBG Salzburg sucht gegen Klagenfurt den Spielrhythmus.

Gabrielle Attieh. SN/gepa
Gabrielle Attieh.

Eine Woche kein Training, zwei Wochen kein Spiel: Die Rückkehr von Volleyball-Bundesligist PSVBG Salzburg auf den Platz ist mit einigen Fragezeichen behaftet. Am Samstag (17.30, ULSZ Rif, live auf volleynet.at/tv) können Ingrida Schweiger und Co. gegen die Wildcats Klagenfurt nach der coronabedingten Pause wieder aufschlagen.

Mehrere positive Covid-19-Fälle im Team hatten zur Absage der Partien gegen TI-volley, UVC Graz (beide Bundesliga) sowie gegen Sokol/Post (Cup) geführt. "Alle sind wieder gesund. Seit Mittwoch sind wir wieder komplett im Training", ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 03:26 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/volleyballerinnen-nach-corona-zwangspause-motiviert-95906884