Wasserball

Paris Lodron Salzburg: Dank Punktlandung ins Finale

In letzter Sekunde ausgeglichen und dann im Fünf-Meter-Schießen das Halbfinale gegen den Titelverteidiger WBC Tirol entschieden - Paris Lodron Salzburg ist im richtigen Moment in Topform.

Der Salzburger Routinier Mark Jaksa (l.) erzielte im Halbfinalduell in Innsbruck drei Treffer. SN/krugfoto
Der Salzburger Routinier Mark Jaksa (l.) erzielte im Halbfinalduell in Innsbruck drei Treffer.

Paris Lodron Salzburg steht im Finale der Wasserball-Bundesliga. Der fünffache österreichische Meister entschied das Halbfinale gegen Titelverteidiger WBC Tirol bereits im zweiten Duell am Samstag. Nach dem 17:14-Heimsieg am Freitagabend hätten es die Salzburger in Innsbruck aber kaum spannender machen können.

50 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit lagen die Gäste noch mit 10:12 zurück - ein Entscheidungsspiel in Tirol samt neuerlicher Anreise am Sonntag drohte. Doch Salzburgs mit acht Treffern herausragender Spielertrainer Szrgyán Zsivánovity rettete sein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 07:11 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/wasserball-paris-lodron-salzburg-dank-punktlandung-ins-finale-95351443