Wasserball

Salzburgs Titeltraum lebt trotz verlorener Finalkrimis

Paris Lodron Salzburg unterlag dem ASV Wien auch im zweiten Duell knapp und ist Vizemeister. Doch der Cupbewerb bietet Chance für Revanche.

Viel hat nicht gefehlt, um ein Entscheidungsspiel in der Finalserie der Wasserballbundesliga zu erzwingen. Doch nach der 12:13-Heimniederlage tags zuvor musste sich Paris Lodron Salzburg auch am Samstag in der Südstadt dem ASV Wien geschlagen geben. Die favorisierten Gastgeber, die den Grunddurchgang gewonnen hatten, setzten sich mit 6:5 (4:2, 0:0, 0:2, 2:1) durch und sind damit nach 14-jähriger Durststrecke erstmals wieder Staatsmeister.

"Es war arschknapp, aber Gratulation an Wien. Wenn man ein zweites Mal mit einem Tor Unterschied ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 03:25 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/wasserball-salzburgs-titeltraum-lebt-trotz-verlorener-finalkrimis-95677387