Regionalsport

WM-Titel setzt Marina Vukovic unter Druck

Nachwuchs-Karatekas hoffen bei der EM auf weitere Medaillen.

So schön der Gewinn von WM-Gold letztes Jahr auch war, bei der anstehenden EM macht dieser Sensationserfolg Marina Vukovic zur großen Gejagten. SN/sw
So schön der Gewinn von WM-Gold letztes Jahr auch war, bei der anstehenden EM macht dieser Sensationserfolg Marina Vukovic zur großen Gejagten.

Mit großen Erwartungen sind Salzburgs Karatekas zur Nachwuchs-EM in Budapest gereist. Besonders hohen Druck sieht Trainer Ivo Vukovic auf seiner Tochter Marina im U18-Bewerb lasten. "Als Weltmeisterin ist sie jetzt die große Gejagte, gegen sie will jede unbedingt gewinnen", weiß der Pinzgauer, der mit Alessandra Lederer (U16) noch einen zweiten Schützling in Ungarn am Start hat. "Nachdem sie letztes Jahr Fünfte geworden ist, erwarte ich mir diesmal eine Medaille, auch wenn das bei so einem Turnier echt wahnsinnig schwer zu erreichen ist", erklärt Coach Vukovic.

Auch Aleksandra Grujic (U18) will in Budapest aufs Stockerl. Nach zwei EM- und einer WM-Bronze in Folge hofft sie, diesmal ins große Finale einziehen zu können. Mit jedem Platz auf dem Stockerl wären Emre Tosun (U16) und Matthias Kowarik (U18) zufrieden. Im U21-Bewerb wird Salzburg nur vom gebürtigen Steirer Niklas Hörmann vertreten.

Quelle: SN

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 03:55 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/wm-titel-setzt-marina-vukovic-unter-druck-83040730

Kommentare

Schlagzeilen