Sport aktuell in Salzburg zur Übersicht ...
Regionalsport

Zwei rudern im Einer an die Spitze

Lukas Reim und Severin Erlmoser sind gleich beim Saisonstart gefordert.

Die übliche Halbjahresbilanz der Salzburger Ruderer entfällt heuer. Denn erst an diesem Wochenende fällt der Startschuss in die Wettkampfsaison 2020. Die internationale Regatta in Ottensheim ist dabei mehr als nur eine Standortbestimmung nach intensiven Trainingswochen allein auf dem See. Hier fällt die Vorentscheidung, wer im September zur U23-EM in Duisburg fährt.

Realistische Chancen auf einen Startplatz haben vor allem die beiden Aushängeschilder des Salzburger Ruderklub Möve, Lukas Reim und Severin Erlmoser. Am Samstag treten sie im Einerbewerb gegeneinander an. Zur EM will das Duo in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Die Ziele sind ähnlich: "Ich will heuer bester Einerfahrer in Österreich sein", sagt das 22-jährige Schwergewicht Reim. "Ich will der schnellste leichte U23-Einer sein", erklärt indes der 21-jährige Erlmoser, der am Wochenende auch so manchen "schweren Konkurrenten ärgern will".

An Ruderkilometern fehlt es den beiden trotz Coronakrise nicht. Während Reim, der im Vorjahr mit dem fünften Rang bei der U23-WM aufgezeigt hat, auf dem Waginger See schuftete, trainierte Erlmoser auf dem Wallersee. Die Form stimmt beide zuversichtlich, doch nach der langen Wettkampfpause fehlt der direkte Vergleich. "Allein auf dem See kann man sich schwer einschätzen. Es wird spannend zu sehen, wo man steht", erklärt Erlmoser.

Wettkampferfahrung sammelt in Ottensheim auch Möve-Ruderin Tabea Minichmayr, die sich im Fraueneiner misst. Auch in den Juniorenbewerben sind Salzburger Athleten am Start: Noah Roidmayer und Jonas Farfeleder rudern im Einer und gemeinsam im Doppelzweier. Emma Rainer sitzt mit Maria Penk im Doppelzweier und tritt wie Paul Knoglinger auch im Einer an.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.09.2020 um 03:21 auf https://www.sn.at/sport/regionalsport/zwei-rudern-im-einer-an-die-spitze-90012841

Kommentare

Schlagzeilen