Tennis

Bei der 2-G-Tennisparty in der Stadthalle ist alles wie früher

Nicht trotz, sondern wegen der strengeren Eintrittsregel herrscht ausgelassene Stimmung unter den Zuschauern.

Fans kommen den Stars wie Stefanos Tsitsipas wieder nahe. SN/gepa
Fans kommen den Stars wie Stefanos Tsitsipas wieder nahe.

Ein "Geisterturnier" ist dem Tennisklassiker in der Wiener Stadthalle 2020 zwar erspart geblieben. Die erlaubten 1000 Zuschauer waren aber freilich nicht die Kulisse, die einen Höhepunkt im österreichischen Sportherbst vermuten ließ. Die Veranstalter erinnern sich gar mit Schaudern zurück. Noch ein Turnier in dieser Form wäre wirtschaftlich nicht zu verkraften gewesen. Ganz abgesehen von der fehlenden Emotion.

Genau die ist jetzt aber zurück. "Die Menge hier gibt so viel Energie", bedankte sich Alexander Zverev zum Gefallen des Publikums. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2022 um 07:14 auf https://www.sn.at/sport/tennis/bei-der-2-g-tennisparty-in-der-stadthalle-ist-alles-wie-frueher-111515515