Tennis

Chardy und Coric eröffnen Davis-Cup-Finale in Lille

Der Franzose Jeremy Chardy eröffnet das Davis-Cup-Finale von Gastgeber Frankreich gegen Kroatien am Freitag (14.00 Uhr) gegen Borna Coric. Dies hat die Auslosung für das letzte Endspiel unter altem Regulativ am Donnerstag in Lille ergeben. Der französische Kapitän Yannick Noah hat sich für die Einzelspieler Chardy und Jo-Wilfried Tsonga festgelegt.

Jeremy Chardy und Borna Coric eröffnen am Freitag das Davis-Cup-Finale SN/APA (AFP)/PHILIPPE HUGUEN
Jeremy Chardy und Borna Coric eröffnen am Freitag das Davis-Cup-Finale

Die Nominierung Tsongas war eine echte Überraschung, da Noah schon auf Richard Gasquet und Gael Monfils hatte verzichten müssen und er nun mit Lucas Pouille den in der Weltrangliste aktuell bestplatzierten Franzosen nicht aufgestellt hat. Tsonga hat nach einer Knieverletzung sieben Monate pausieren müssen und 2018 nur elf Spiele auf der Tour gespielt. Er hat u.a. in Wien und Paris jeweils in Runde eins verloren.

Der 33-jährige Tsonga stand auch im Vorjahr im Endspiel gegen Belgien auf dem Court. Wie vor Jahresfrist wird im Stade Pierre Mauroy mit einer Kapazität von 28.000 Zuschauern gespielt.

Finale Davis Cup 2018 in Lille (Indoor, Sand, Stade Pierre Mauroy) - Frankreich - Kroatien:

Freitag (14.00 Uhr MEZ):

Jeremy Chardy - Borna Coric; Jo-Wilfried Tsonga - Marin Cilic

Samstag (14.00):

Pierre-Hugues Herbert/Nicolas Mahut - Ivan Dodig/Mate Pavic

Sonntag (13.00): Chardy - Cilic, Tsonga - Coric

Quelle: Apa/Ag.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 06:50 auf https://www.sn.at/sport/tennis/chardy-und-coric-eroeffnen-davis-cup-finale-in-lille-61291669

Kommentare

Schlagzeilen