Tennis

Davis-Cup-Team will "das Unmögliche schaffen"

Als klarer Außenseiter fordert Österreich im Finalturnier am Freitag Serbien mit Novak Djoković.

Dennis Novak trifft am Freitag auf Superstar Novak Djoković.  SN/gepa pictures
Dennis Novak trifft am Freitag auf Superstar Novak Djoković.

Als im Frühjahr Innsbruck als Schauplatz des Davis-Cup-Finalturniers präsentiert werden konnte, war der Jubel riesig. Das größte österreichische Tennisfest war geboren. Angeführt von Dominic Thiem, angetrieben von 7000 Zuschauern fieberte Rot-Weiß-Rot den Duellen gegen Serbien mit Novak Djoković und Deutschland mit Alexander Zverev entgegen. Geblieben ist davon einzig Djoković. Den Geisterspielen und der klaren Außenseiterrolle zum Trotz will das ÖTV-Team aber für Furore sorgen.

Oder wie es Sportdirektor Jürgen Melzer sagt: "Wir wollen das Unmögliche möglich machen." Das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.12.2021 um 07:27 auf https://www.sn.at/sport/tennis/davis-cup-team-will-das-unmoegliche-schaffen-113065654