Tennis

Finalisten und Veranstalter bejubeln ihre "beste Woche"

Alexander Zverev und Frances Tiafoe sorgten für den würdigen Schluss eines außergewöhnlichen Tennisklassikers in Wien. Die Messlatte für 2022 liegt hoch, soll aber übersprungen werden.

Olympiasieger Alexander Zverev (l.) besiegte im Endspiel Showman Frances Tiafoe. SN/ap
Olympiasieger Alexander Zverev (l.) besiegte im Endspiel Showman Frances Tiafoe.

60.000 Zuschauer über die gesamte Woche, eine zuvor noch nie vorhandene Dichte an Spitzenspielern und eine gelungene Feuertaufe für das 2-G-Konzept bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung - Alexander Zverev und Frances Tiafoe setzten schließlich einen würdigen Schlusspunkt hinter die Erste-Bank-Open, einen außergewöhnlichen Tennisklassiker in der Wiener Stadthalle.

Das Finale: Der deutsche Olympiasieger setzte sich gegen den zuvor hierzulande weitgehend unbekannten Showman aus den USA 7:5, 6:4 durch. "Das war eine der schönsten Wochen des Jahres für mich", sagte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 02:02 auf https://www.sn.at/sport/tennis/finalisten-und-veranstalter-bejubeln-ihre-beste-woche-111754102