Tennis

Kein Top-25-Spieler im Indian-Wells-Halbfinale

Beim hochdotierten Tennis-Masters in Indian Wells ist es zu einer Premiere gekommen. Es steht erstmals kein Top-25-Spieler im Halbfinale des seit 1990 ausgetragenen Events. Taylor Fritz, die Nummer 39 der Weltrangliste, bezwang Olympiasieger Alexander Zverev am Freitag 4:6,6:3,7:6(3), nachdem der Deutsche im dritten Satz 5:2 geführt und zwei Matchbälle vergeben hatte.

Zverev nach vergebenen Matchbällen out SN/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/M
Zverev nach vergebenen Matchbällen out

Fritz steht ebenso erstmals im einem Masters-1000-Halbfinale wie sein nächster Gegner Nikolos Basilaschwili (Weltranglisten-36.). Der Georgier schaltete den als Nummer zwei gesetzten Stefanos Tsitsipas (GRE) mit 6:4,2:6,6:4 aus. Das andere Halbfinale bestreiten der Bulgare Grigor Dimitrow (28.) und der Brite Cameron Norrie (26.).

Im Frauen-Finale kommt es zum Duell zwischen Viktoria Asarenka und Paula Badosa. Die Belarussin Asarenka bezwang Jelena Ostapenko aus Lettland 3:6,6:3,7:5, Badosa die Tunesierin Ons Jabeur 6:3,6:3.

SPORT-NEWSLETTER

Jetzt anmelden und wöchentlich die wichtigsten Sportmeldungen kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 07.12.2021 um 06:44 auf https://www.sn.at/sport/tennis/kein-top-25-spieler-im-indian-wells-halbfinale-110967790

Kommentare

Schlagzeilen