Tennis

Musters legendäre "Auferstehung"am Ort österreichischer Historie

Monte Carlo ist vor allem aus rot-weiß-roter Sicht mehr als nur der Start in die Sandplatzsaison. Der Final-Triumph von Thomas Muster über Boris Becker 1995 war legendär. Nur Dominic Thiem hat diese Woche hier noch eine Rechnung offen.

Der Klassiker in Monte Carlo, er ist seit dieser Ära im Tennis unweigerlich mit einem Namen verbunden: Rafael Nadal. "Wer sonst?", ist man geneigt zu fragen. Nicht für möglich gehaltene elf Mal triumphierte der spanische Sandplatzkönig im Fürstentum. Wohl noch besser in Erinnerung ist er aber wohl den österreichischen Fans dank Thomas Muster. Drei Mal holte der Steirer den Titel. Unvergessen dabei jener von 1995, als er Boris Becker in einem dramatischen und denkwürdigen Endspiel in die Knie zwang - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 10:31 auf https://www.sn.at/sport/tennis/musters-legendaere-auferstehung-am-ort-oesterreichischer-historie-68796892