Tennis

Noch nicht in Thiems Windschatten gespielt

Dennis Novak wird großes Potenzial attestiert, er leistet sich aber zu viel Auf und Ab. Jürgen Melzers Abschied fiel krankheitsbedingt aus.

Dennis Novak konnte gegen Karen Chatschanow nicht überraschen. SN/gepa pictures
Dennis Novak konnte gegen Karen Chatschanow nicht überraschen.

Wieder einmal hat Dennis Novak sein Potenzial aufblitzen lassen, aber im Gegensatz zu Wimbledon oder zum Davis Cup hat es diesmal nicht zu einem Erfolg auf großer Bühne gereicht. Der 25-Jährige unterlag dem Russen Karen Chatschanow, Nummer 19 der Welt, in der Wiener Stadthalle 3:6, 5:7. Damit konnte er Dominic Thiem und Jürgen Melzer (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe) nicht ins Achtelfinale folgen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:45 auf https://www.sn.at/sport/tennis/noch-nicht-in-thiems-windschatten-gespielt-57266950