Tennis

Novak erbt die Wien-Wildcard von Djoković

Der Tennisklassiker in der Stadthalle geht damit doch mit einem Österreicher im Hauptbewerb in Szene. Und mit vielen Topstars, sodass trotz (oder dank?) 2-G-Regel viele Zuschauer erwartet werden.

Dennis Novak steht dank einer „Freikarte“ im Hauptbewerb. SN/apa/belga
Dennis Novak steht dank einer „Freikarte“ im Hauptbewerb.

Fünf Top-10-Spieler und zwölf aus den besten 20 - für das an Weltklassespielern bestbesetzte Wiener Stadthallenturnier aller Zeiten hatten die Veranstalter schon in den vergangenen Wochen gesorgt. Nun bügelten Turnierdirektor Herwig Straka und Co. auch den letzten kleinen "Makel" aus und vergaben die letzte Wildcard an Dennis Novak, womit der Hauptbewerb am Montag doch noch mit österreichischer Beteiligung beginnt. Novak erbte quasi die "Freikarte" von Novak Djoković. "Er war bis Donnerstag ein Thema", sagt Straka, der mit der Verpflichtung des ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2022 um 03:18 auf https://www.sn.at/sport/tennis/novak-erbt-die-wien-wildcard-von-djokovi-111278683