Tennis

Papa Thiem: "Ich war zu wenig mit Dominic unterwegs"

Trainer-Vater Wolfgang übernimmt das Kommando bei Dominic Thiem und will Österreichs Tennisstar schon in Asien wieder in Topform bringen.

Fast acht Wochen sind seit dem Heimtriumph in Kitzbühel vergangen. Seither hatte Dominic Thiem weniger mit Gegnern in großen Matches als vielmehr mit einer hartnäckigen Viruserkrankung zu kämpfen. Nun will Österreichs Tennisstar in Asien, wo das letzte Saisonviertel eingeläutet wird, wieder an seine Topform anschließen. Helfen soll ihm dabei Trainer-Vater Wolfgang, der künftig eine noch wichtigere Rolle einnehmen wird.

"Ich werde in Zukunft auch bei den Turnieren öfter dabei sein", bestätigt Wolfgang den SN am Dienstag kurz vor ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 11:55 auf https://www.sn.at/sport/tennis/papa-thiem-ich-war-zu-wenig-mit-dominic-unterwegs-76700740