Wie werden Thiem und Djokovic das Aus verkraften?

Der Verletzung und die Niederlage ist für Dominic Thiem leicht zu verschmerzen. Novak Djokovic hingegen hat Punkte gewonnen, Sympathien aber (wieder einmal) verspielt.

Autorenbild

Das so ersehnte mögliche Traumfinale Dominic Thiem gegen Novak Djokovic - es wäre die Krönung für das Turnier gewesen. Ebenso hätte eine erfolgreiche Titelverteidigung für Österreichs Tennisstar einen weiteren Meilenstein seiner Karriere bedeutet. Doch innerhalb weniger Stunden war alles anders. Zunächst machten ein bärenstarker Andrej Rublew sowie Thiems Körper dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Dass Thiem trotz aussichtsloser Situation nicht aufgab, zeugt von seinem Sportsgeist. Den im Anschluss Djokovic vermissen ließ. Aus österreichischer Sicht war das Aus von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 02:59 auf https://www.sn.at/sport/tennis/standpunkt-wie-werden-thiem-und-djokovic-das-aus-verkraften-94949539