Tennis

Wolfgang Thiem: "Jetzt wartet ein ganz anderes Kaliber"

Wolfgang Thiem, Trainer-Vater von Österreichs Tennisstar, über den Auftaktsieg in Wien und seine Erwartung für das Achtelfinale - auch von seinem weiteren Schützling Jurij Rodionov.

Wolfgang Thiem (links im Bild neben Nicolas Massu) erwartet wieder ein hartes Match. SN/gepa
Wolfgang Thiem (links im Bild neben Nicolas Massu) erwartet wieder ein hartes Match.

Haben Sie sich gedacht, dass es gegen die Nummer 529 relativ umkämpft wird? Wolfgang Thiem: Es war knapper als erwartet, aber ich hatte nie das Gefühl, dass Dominic verlieren könnte. Satschko hatte nichts zu verlieren und über seinen Verhältnissen gespielt und Dominic mit einer klaren Führung in beiden Sätzen kurz die Spannung verloren. Dann können solche Partien eng werden. Es hat mich an das Paris-Achtelfinale gegen Hugo Gaston erinnert. (Thiem siegte in fünf Sätzen). Der Unterschied ist, dass diese Spieler ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:42 auf https://www.sn.at/sport/tennis/wolfgang-thiem-jetzt-wartet-ein-ganz-anderes-kaliber-94834333