Wintersport

Abfahrt von Santa Caterina definitiv gestrichen

Die wegen Windes kurz vor dem Jahreswechsel abgesagte Herren-Abfahrt von Santa Caterina wird definitiv nicht nachgeholt. Das hat FIS-Renndirektor Markus Waldner in Zagreb bestätigt, nachdem Wengen bereit gewesen wäre, das Rennen nachzuholen. "Eine Woche vor Kitzbühel, das geht nicht. Das ist zu viel", betonte Waldner.

In Wengen stehen von 13. bis 15. Jänner mit Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) bereits drei Bewerbe auf dem Programm. Waldner erinnerte daran, dass man sich im Vorjahr nach den vielen bösen Stürzen auf der Kitzbüheler Streif vorgenommen hatte, den Abfahrern kein zu dichtes Programm zuzumuten.

Angeführt vom norwegischen Speed-Ass Kjetil Jansrud hatten die Abfahrtsspezialisten aber gefordert, zugunsten eines ausgewogeneren Kalenders die Abfahrt von Santa Caterina nachzuholen. Ein drittes Rennen im März in Kvitfjell sowie die Abfahrt anstelle des ersten Kombi-Durchgangs am Freitag in Wengen durchzuführen war ebenso vorgeschlagen worden, wie dort statt des letzten Trainings die Ersatz-Abfahrt am Donnerstag auszutragen.

Für Letzteres hatten laut Waldner Swiss Ski und das Wengen-OK auch Grünes Licht gegeben. Der Südtiroler blieb aber aus besagten Gründen bei seinem Nein. Der fixe Ausfall der Abfahrt ist ein kleiner Vorteil für Weltcup-Titelverteidiger Marcel Hirscher, denn sein erster Verfolger in der Gesamtwertung ist Jansrud.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 06:08 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/abfahrt-von-santa-caterina-definitiv-gestrichen-557371

Schlagzeilen