Wintersport

Abfahrtsolympiasiegerin Sofia Goggia erleidet Knöchelbruch

Sofia Goggia wird nicht am kommenden Samstag mit dem Riesentorlauf in Sölden, sondern voraussichtlich erst im Jänner in den alpinen Ski-Weltcup einsteigen. Die italienische Abfahrts-Olympiasiegerin von Pyeongchang stürzte am Freitag im Gletschertraining in Hintertux und zog sich dabei einen Bruch des rechten Knöchels zu.

Sofia Goggia muss nach erfolgreicher Vorsaison pausieren SN/APA (AFP)/JONATHAN NACKSTRAND
Sofia Goggia muss nach erfolgreicher Vorsaison pausieren

Das Fußgelenk wird laut Mitteilung des italienischen Skiverbandes für vier bis fünf Wochen mittels Gips ruhiggestellt, danach erhält die 25-Jährige eine Schiene. "Dieser Vorfall führt dazu, dass ich meine Zielsetzungen für den WM-Winter redimensionieren muss", sagte Goggia. Die Siegerin von fünf Weltcuprennen hofft trotz der Verletzung, rechtzeitig für die Weltmeisterschaften in Aare (5. bis 17. Februar) in Form zu kommen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 15.11.2018 um 01:23 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/abfahrtsolympiasiegerin-sofia-goggia-erleidet-knoechelbruch-49400044

Schlagzeilen